Statement zur Atomkatastrophe in Japan

Die Nachrichten aus Japan machen uns als Atomkraftgegner_innen betroffen
und wütend.

Wütend auf die Atommafia, Energiekonzerne, Politik und die ganze scheiß
Verwertungslogik. Atomkraft ist unverantwortlich von vorne bis hinten und
rentiert sich nur innerhalb der kapitalistischen Verwertung, die auch
überall sonst zu verantwortungslosem Handeln führt. Wir haben uns diesem
Irrsinn beim letzten Castortransport ins Wendland bei Dalle mit einer
Ankettaktion in den Weg gestellt und den Castor für etwa 3 Stunden
aufgehalten.

Die Atomkatastrophe in Japan zeigt uns nocheinmal deutlich: Das war noch
lange nicht genug. Der Widerstand muss noch breiter, kreativer und
entschlossener werden. AKWs gehören abgeschaltet und zwar weltweit und
sofort!

Advertisements

0 Responses to “Statement zur Atomkatastrophe in Japan”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Antirepressionsarbeit kostet Geld

Die Aktion wird ein rechtliches Nachspiel haben, welches Geld kostet.

Menschen, die die Aktion unterstützenswert finden und Geld entbehren können, können es auf folgendes Konto transferieren:

Name: „Spenden und Aktionen“
Stichwort: Castorblockade Dalle
Kontonr.92881806
BLZ: 513 900 00 (Volksbank Mittelhessen)

IBAN DE29 5139 0000 0092 8818 06
BIC VBMHDE5F

Video

Fotos

Links

Anti-Atom-Camp Münsterland 19.–27. Juli 2013

%d Bloggern gefällt das: