Montag, 15.10.2012, 15 bis 18 Uhr: Antiatomkundgebung in Celle

Am 17.10. um 8.30 Uhr beginnt vor dem Celler Amtsgericht die Verhandlung gegen zwei Umweltaktivisten, denen vorgeworfen wird, im Jahr 2010 den Castortransport nach Gorleben in der Nähe von Celle blockiert zu haben.
Sie werden beschuldigt, sich mit Hilfe einer Ankettvorrichtung an die Schienen gekettet zu haben und dadurch die Weiterfahrt des Transports mit strahlender Fracht um drei Stunden verzögert zu haben.

Am kommenden Montag (15.10.) bereits wird von 15 bis 18 Uhr auf dem Celler Marktplatz eine Kundgebung gegen Atomkraft und den anstehenden Prozess stattfinden. „Wir wollen diese Veranstaltung im Vorfeld der Gerichtsverhandlung nutzen, um unsere Kritik an der Atomkraft und am herrschenden System kund zu tun, und zudem durch Nachstellen einer solchen Ankettaktion die Möglichkeit bieten, sich selbst auch mal festzuketten“ erklärt eine Unterstützerin.
Sie bekräftigen auch ihre Forderung nach dem sofortigen Ausstieg aus der Atomkraft. Dazu die Unterstützerin weiter: „Atomkraft birgt zu große Gefahren in sich und ein sicheres Endlager wird es nie geben.“ Außerdem richte sich ihre Aktion direkt gegen den Rechtsstaat, der die kapitalistische Ordnung schützen würde und den Menschen das eigenständige Denken, Entscheiden und Handeln verbiete.
„Ich möchte mich nicht einschüchtern lassen durch diesen Prozess, sondern ihn nutzen, um meine Kritik am Atomstaat öffentlich zu artikulieren. Daher freue ich mich auch über jede Art von Unterstützung im Vorfeld und während des Prozesses,“ so einer der Angeklagten.

Advertisements

0 Responses to “Montag, 15.10.2012, 15 bis 18 Uhr: Antiatomkundgebung in Celle”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Antirepressionsarbeit kostet Geld

Die Aktion wird ein rechtliches Nachspiel haben, welches Geld kostet.

Menschen, die die Aktion unterstützenswert finden und Geld entbehren können, können es auf folgendes Konto transferieren:

Name: „Spenden und Aktionen“
Stichwort: Castorblockade Dalle
Kontonr.92881806
BLZ: 513 900 00 (Volksbank Mittelhessen)

IBAN DE29 5139 0000 0092 8818 06
BIC VBMHDE5F

Video

Fotos

Links

Anti-Atom-Camp Münsterland 19.–27. Juli 2013

%d Bloggern gefällt das: